Die soz. Sorge der Kirche

Artikel-Nr.: 50120

Auf Lager
Lieferung voraussichtl. in ca. 7 Tagen **

1,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


J.P.II.: Die soziale Sorge der Kirche - Enzyklika "Sollicitudo rei socialis" 

'Strukturen der Sünde' nennt der Papst die ungerechten Mechanismen moderner Versklavung. 'Eine Revolution der Entwicklung und des wirklichen Fortschritts kann heute, davon geht die Sozialenzyklika aus, nur noch stattfinden, wenn die transzendentale Würde des Menschen, die sich aus seinem Wesen als sichtbarem Ebenbild eines unsichtbaren Gottes ableitet, als Mass und Kriterium des Fortschritts ins Zentrum rückt.' (Prof. Rocco Buttiglione)

Weitere Produktinformationen

Autor Johannes Paul II. <META name=GENERATOR content="MSHTML 11.00.10570.1001">

Auch diese Kategorien durchsuchen: Päpste, Theologie und Katechese, Publikationen des Christiana Verlags, Bücher