Gute Ehen werden ...


Gute Ehen werden ...

Artikel-Nr.: 00428

Auf Lager
Lieferung voraussichtlich in ca. 7 Tagen **

12,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Alfred Sobel:
Gute Ehen werden in der Hölle geschlossen

Das wilde Leben des Künstlerpaares Hugo Ball und Emmy Hennings zwischen Dadaismus und Glauben

Hermann Hesse, der beste Freund von Emmy Hennings und Hugo Ball, bezeichnete dieses »wunderliche Paar« als »eins der aufregendsten Phänomene des geistigen Deutschland«: Emmy ist 1914 Star der Münchener Bohème mit erotischer Ausstrahlung, Lebenshunger und dem Hang zur Religiosität. Sie liebt Männer und Frauen und ihr loser Lebenswandel bringt sie mehrfach ins Gefängnis.
Der Dramaturg und Schriftsteller Hugo Ball verliebt sich unsterblich in die Sängerin und gemeinsam emigrieren sie vor dem Krieg in die Schweiz, wo sie in Not und Elend leben. Sie erfinden in Zürich den »Dadaismus«, der bis heute die moderne Kunst wesentlich beeinflusst. Unter dem Einfluss von Emmy wendet sich der Freigeist Hugo dem katholischen Glauben zu. Das exzentrische Paar heiratet 1920 und lebt eine turbulente Ehe, die aus einer Kombination von Liebe, Glaube und Künstlertum besteht, wie man sie selten findet. Das Paar zieht sich schließlich ins Tessin zurück, wo es enge Freundschaft mit Hermann Hesse schließt. Dort arbeitet Ball als wenig beachteter geistlicher Schriftsteller und Kulturkritiker und stirbt 1927 im Alter von 41 Jahren. »Ich finde es unanständig, vorsichtig zu leben, ich kann es nicht«, fasst Emmy Hennings ihre außergewöhnliche Lebensgeschichte zusammen.

 

Weitere Produktinformationen

Autor Alfred Sobel

Auch diese Kategorien durchsuchen: Biografien, Glaubenszeugnisse, sonstige Themenbereiche, Publikationen des fe-Verlags, Bücher